Schule und Erziehung

Schüleraustausch in Australien

Der Bürgermeister von Manningham, Mr. Conlon, empfing die Paderborner Delegation von St. Michael im Rathaus der Stadt. Paderborn/Melbourne, 12.11.2018 Vom 29. September bis zum 26. Oktober 2018 besuchten 15 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums St. Michael ihre australische Partnerschule, das Donvale Christian College in Melbourne. Begleitet wurden sie bei diesem Schüleraustausch von Thomas Träger, Englisch- und Spanischlehrer am Gymnasium St. Michael, und von Margret Theißen als Vertreterin des Droste-Hauses in Verl, dem Träger dieser internationalen Begegnung.

Nach einer 30-stündigen Anreise wurden sie am Flughafen in Melbourne von ihren australischen Gastfamilien überaus herzlich in Empfang genommen. der mit den SchülerInnen am zweiten Tag ihres Australienaufenthaltes eine fingierte Ratssitzung durchführte, wird vielen in Erinnerung bleiben.

In der ersten Woche haben die Gastfamilien aufgrund der noch andauernden australischen Schulferien mit den SchülerInnen zahlreiche Unternehmungen gestartet, um so ihren Gästen die Möglichkeit zu geben, den australischen Alltag, sowie Land und Leute kennen zu lernen. In der zweiten Woche begann dann für die Gruppe der Unterricht in der Schule. In der regelmäßig stattfindenden "Assembly", einer Versammlung der ganzen Schulgemeinschaft, stellten sich die MichaelsschülerInnen vor und berichteten von ihren Eindrücken.

Eine interessante und bereichernde Erfahrung war der Vergleich mit dem Unterricht in Deutschland. Ein besonders auffallender Unterschied waren natürlich die Schuluniformen,
die dort verpflichtend sind, oder auch die Tatsache, dass am Donvale Christian College jeder Schüler über ein eigenes Laptop verfügt, mit dem in fast jeder Unterrichtsstunde gearbeitet wird. Neben der Teilnahme am Unterricht ihrer australischen Partner hielten die deutschen SchülerInnen in verschiedenen Klassen Vorträge über Deutschland (z.B. über die Geografie, deutsche Traditionen und Feste, Vorurteile über Deutschland u.a.) und gaben ihren Zuhörern dadurch einen Einblick in die deutsche Kultur. In diesem Zusammenhang führten sie mit ihren
australischen Gastgebern auch einen kleinen Deutschkurs durch und erklärten ihnen die Bedeutung des Stadtfestes Libori sowie der verschiedenen Wahrzeichen Paderborns.

Die 3tägige Fahrt auf der Great Ocean Road gehörte sicherlich zu den Höhepunkten der Reise. In ihren Gastfamilien fühlten sich die Schülerinnen und Schüler schnell wie zuhause. Der Höhepunkt des Austausches war eine dreitägige Fahrt auf der berühmten „Great Ocean Road“. Die atemberaubende Küstenlandschaft, zahlreiche Koalabären, saftig-grüne Regenwälder, Papageien, Sonnenuntergänge am Strand und die Felsformation "Zwölf Apostel" ließen diese Zeit für sie zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Der Schüleraustausch wurde abgerundet durch einen Besuch im "Immigration Museum", in dem die Geschichte Australiens als ein Land von Einwanderern dargestellt wird, durch die Besichtigung im "Melbourne Cricket Ground", dem größten Sportstadion Melbournes und Austragungsort der olympischen Spiele von 1956 sowie durch den Besuch des „Schwerkolt Cottage“, einer Farm von deutschen Auswanderern, die einen Einblick in das Leben in Melbourne im 19. Jahrhundert ermöglichte.

Die internationale Begegnung schloss mit einem Barbecue und einer Abschlusspräsentation der SchülerInnen in der diese vor den Gastgebern die Highlights ihres Aufenthaltes mit Hilfe von Bildern und Filmmaterial darstellten. Am Tag des Abschieds flossen viele Tränen, ein Zeichen dafür, wie eng die Bindungen inzwischen gewachsen waren. Alle Beteiligten freuen sich bereits auf den Gegenbesuch der Australier Ostern 2019 in Paderborn.

Text: T. Träger, Fotos: T. Träger/N.Samuel

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn