Schule und Erziehung

Erzbischof Becker verschenkt Bäume an Abiturienten

Paderborns Erzbischof Hans-Josef Becker schenkt den Prüfungsbesten im Fach Katholische Religion des Abiturjahrgangs 2021 jeweils einen eigenen Baum und gratuliert damit den Schülerinnen und Schülern im Erzbistum Paderborn zur bestandenen Reifeprüfung.Foto: Erzbistum Paderborn Paderborn, 1.6.2021 (pdp) Paderborns Erzbischof Hans-Josef Becker schenkt den Prüfungsbesten im Fach Katholische Religion des Abiturjahrgangs 2021 jeweils einen eigenen Baum und gratuliert damit den Schülerinnen und Schülern im Erzbistum Paderborn zur bestandenen Reifeprüfung. Als persönliche „Geschenke der Nachhaltigkeit“ werden die Bäume zum Herbst dieses Jahres im Paderborner Waldpark Haxtergrund gepflanzt. Eine eigene Tafel soll dann auf den Abiturjahrgang 2021 und das Fach Katholische Religionslehre hinweisen. Mit der ungewöhnlichen Aktion dankt Erzbischof Becker den Schülerinnen und Schülern auch für ihre Sensibilität und ihren Einsatz in Fragen des Klimaschutzes und der Bewahrung der Schöpfung.

„Der für Sie persönlich gespendete Baum soll einen kleinen Beitrag dazu leisten, im Sinne von Papst Franziskus die Verbundenheit mit allem, was existiert, zu erfahren, zu stärken und in besonderer Verantwortung und Fürsorge für alles Lebendige zu leben“, heißt es im Glückwunschschreiben des Paderborner Erzbischofs an die Schülerinnen und Schüler. „Der für Sie gepflanzte Baum möge Sie motivieren, sich weiterhin für einen nachhaltigen und achtsamen Umgang mit unserer Schöpfung, unserer Mutter Erde, einzusetzen“, schreibt Erzbischof Becker, der selbst ausgebildeter Lehrer und heute auch Vorsitzender der Kommission für Erziehung und Schule der Deutschen Bischofskonferenz ist.

Der Wert von Gottes guter Schöpfung

Die ersten Briefe an die erfolgreichen Abiturientinnen und Abiturienten sind bereits unterwegs. Weitere werden in den nächsten Tagen folgen. Die Initiative soll symbolhaft zeigen, dass ein unreflektierter und nicht gemäßer Umgang mit der Natur und allem Leben immer auch theologische Konsequenzen hat. „Ein Irrtum über die Geschöpfe mündet in ein falsches Wissen über Gott und führt den Geist des Menschen von Gott fort“, zitiert Erzbischof Becker den Kirchenlehrer Thomas von Aquin. Darum sei es unerlässlich, an den Wert der Natur und Gottes guter Schöpfung zu erinnern, wie es heute gerade viele junge Leute verantwortungsvoll täten, auch motiviert und reflektiert durch den Religionsunterricht.

Die Schülerinnen und Schüler hätten sich zuletzt in den Religionskursen der Oberstufe mit den Grenzen menschlicher Erkenntnis auseinandergesetzt. Sie hätten sich „lebensbedeutsames Grundwissen über den Glauben unserer Kirche“ angeeignet und „christliche Perspektiven in Hinblick auf den Menschen, die Gesellschaft und die Welt“ kennengelernt. Zugleich zeigten sich die Abiturientinnen und Abiturienten „besonders sensibel für die drängenden Fragen des Klimaschutzes und die gesellschaftliche wie individuelle Verantwortung zum Erhalt der Erde“, schreibt der Paderborner Erzbischof. „Dieses Engagement unterstütze ich von Herzen, und darum möchte ich die hervorragenden Prüfungsleistungen mit diesem Geschenk belohnen.“

Würdigung seit 2012

Mit dem originellen und nachhaltigen Geschenk unterstützt Erzbischof Becker gleichzeitig den Paderborner Verein „My Promise Mother Earth gem. e. V.“, der die Baumpflanzaktion in dem weitläufigen Natur- und Waldgebiet am Stadtrand von Paderborn in den nächsten Monaten durchführen wird. Sobald die Pflanzung abgeschlossen ist, werden die ausgezeichneten Abiturientinnen und Abiturienten im ganzen Erzbistum Paderborn noch einmal eigens benachrichtigt. Geplant ist, dass die Schülerinnen und Schüler von dem ihnen persönlich zugedachten und für sie gepflanzten Baum die persönlichen GPS-Koordinaten erhalten.

Seit 2012 würdigt Erzbischof Hans-Josef Becker jedes Jahr herausragende Prüfungsleistungen im Fach Katholische Religionslehre. Mit dem diesjährigen Abiturjahrgang 2021 sind neben der Anpassung der Vergaberichtlinien auch der Umfang und Art der Auszeichnung geändert worden. Bislang hatte der Erzbischof Buchpreise vergeben. Honoriert werden diejenigen Schülerinnen und Schüler, die das Fach Katholische Religionslehre in der Abiturprüfung als schriftliches Fach (in NRW zweites beziehungsweise drittes Abiturfach) oder mündlich (viertes Abiturfach) absolvieren und diese Prüfung mit 13, 14 oder 15 Punkten abschließen.

Sie sind hier: Startseite
Erzbistum Paderborn