Schule und Erziehung

Mallinckröte pünktlich ins Weltall gestartet

Pünktlich in der 1. großen Pause fiel der Startschuss für den Weltraumflug.Dortmund, 22.12.2017 So hoch ist noch keine Stoffkröte geflogen! Die Schülerinnen und Schüler der von Bernd Grothus geleiteten Astronomie-AG des Mallinckrodt-Gymnasiums haben am Freitag (22.12.2017) eine Mallinckröte mithilfe eines Wetterballons ins Weltall geschickt. Pünktlich in der 1. großen Pause fiel unter den staunenden Blicken der Schulgemeinschaft nach einem Countdown der Startschuss für den Flug in eine Höhe von rund 35 Kilometern.

Monatelange Vorbereitungen für einen Moment

Monatelang hatten die Vorbereitungen gedauert. Die Schülerinnen und Schüler mussten das notwendige Equipment zusammentragen, testen, montieren und die erforderlichen Genehmigungen einholen. Der entscheidende Moment dauerte dann nur wenige Sekunden, wurde aber vom Fernsehen begleitet. Ein Beitrag wird am Freitagabend um 19:30 Uhr in der WDR-Lokalzeit gesendet. Ab dem späten Abend ist der Beitrag in der Mediathek des WDR zu sehen.

Der Stratosphärenflug war ein weiteres Vorhaben der Schule im Rahmen des europäischen „Erasmus+“-Projektes „Eurostronomia“. Darüber, wo die Kröte nach ihrem Flug ins All auf der Erde gelandet ist, wird in den kommenden Tagen auf der Homepage berichtet. Die Astronomie-AG wird die Ergebnisse und Daten, die Kröte und die begleitende Kamera gesammelt haben, auswerten.

Sie sind hier: Katholische Schulen
Erzbistum Paderborn