Schule und Erziehung

Wieso, weshalb, warum? Informationsveranstaltungen im Erzbistum

Paderborn, 9.1.2018 Gemäß der Vereinbarung zwischen den evangelischen Landeskirchen und den katholischen Diözesen in NRW kann ab dem Schuljahr 2018/2019 an Grundschulen und Schulen der Sekundarstufe I der Religionsunterricht auch in konfessionell-kooperativer Form erteilt werden. Über die konkrete schulische Umsetzung gibt es allerdings noch viel Bedarf an Informationen und Klärung.

Aus diesem Grund bieten die Schulreferate der Evangelischen Kirche von Westfalen und der Lippischen Landeskirche sowie die Abteilung Religionspädagogik (IRuM) gemeinsam zehn regionale Informationsveranstaltungen zum konfessionell-kooperativen Religionsunterricht an. Diese Veranstaltungen sind schulformübergreifend angelegt. Sie sollen neben wichtigen Informationen auch ein Forum zum Erfahrungsaustausch über die bisherige Praxis bieten. Darüber hinaus werden die Vorzüge und der Mehrwert der konfessionellen Kooperation als Verbesserung und Bereicherung des Religionsunterrichts herausgestellt.

Die Veranstaltungen finden jeweils von 15:00 bis 18:00 Uhr in folgenden Orten statt:

Dienstag, 6. Februar: Steinhagen
Donnerstag, 8. Februar: Hagen
Montag, 19. Februar: Brakel
Dienstag, 20. Februar: Herford
Dienstag, 27. Februar: Olpe
Dienstag, 27. Februar: Paderborn
Donnerstag, 1. März: Meschede
Dienstag, 6. März: Bielefeld
Montag, 12. März: Dortmund
Donnerstag, 22. März: Soest

Anmeldungen bei Marilies Risse unter 05251/125-1343 oder lehrerfortbildung@erzbistum-paderborn.de.

Hier finden Sie eine detaillierte Übersicht über alle Veranstaltungen mit den konkreten Ortsangaben und den Ansprechpartner/innen:

Info-Veranstaltungen KoKoRU.pdf

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner auf katholischer Seite

Katrin Holthaus: katrin.holthaus@erzbistum-paderborn.de (Grundschule)
Alexander Schmidt: alexander.schmidt@erzbistum-paderborn.de (Sek. I)
Dr. Stefan Klug: stefan.klug@erzbistum-paderborn.de (Sek. I/II)

Sie sind hier: Religions- unterricht > Konfessionelle Kooperation
Erzbistum Paderborn